Unser KI-Paket mit den Top KI-Aktien.


Einige Schätzungen und Prognosen deuten darauf hin, dass KI-Unternehmen in den nächsten 5 Jahren ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 20-30% oder mehr erzielen könnten. Dieses Wachstum wird durch die steigende Nachfrage nach KI-Lösungen in Bereichen wie Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Automobilindustrie, Logistik und anderen Branchen angetrieben.

Die zunehmende Akzeptanz und Implementierung von KI-Technologien, die Entwicklung neuer Anwendungen und Dienstleistungen, die Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind einige der Faktoren, die das Wachstum von KI-Unternehmen in den nächsten Jahren antreiben könnten.



Künstliche Intelligenz (KI) bietet enorme Chancen und Möglichkeiten in verschiedenen Bereichen aufgrund ihrer Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen, Muster zu erkennen, Daten zu analysieren und Entscheidungen zu treffen. Hier sind einige Gründe, warum KI große Chancen bietet:

 

1. Effizienzsteigerung: KI kann repetitive Aufgaben automatisieren und optimieren, was zu einer erhöhten Effizienz und Produktivität führt.

2. Datenanalyse: KI kann große Mengen an Daten in Echtzeit verarbeiten und wertvolle Erkenntnisse und Trends identifizieren, die für Unternehmen und Organisationen von großem Nutzen sind.

3. Personalisierte Erfahrungen: KI kann personalisierte Empfehlungen und Dienstleistungen basierend auf individuellen Vorlieben und Verhaltensweisen liefern, was zu einer verbesserten Kundenzufriedenheit führt.

4. Medizinische Anwendungen: KI kann bei der Diagnose von Krankheiten, der Entwicklung neuer Medikamente und der personalisierten Medizin unterstützen, was zu einer besseren Gesundheitsversorgung führt.

5. Umweltschutz: KI kann bei der Überwachung und Vorhersage von Umweltveränderungen, der Optimierung von Energieverbrauch und der Entwicklung nachhaltiger Lösungen helfen.

Insgesamt bietet KI große Chancen, um Innovationen voranzutreiben, Probleme zu lösen und die Lebensqualität in vielen Bereichen zu verbessern. Es ist wichtig, KI verantwortungsbewusst und ethisch einzusetzen, um ihre positiven Auswirkungen voll auszuschöpfen.


Zahlen und Fakten 

  • 69 % der deutschen Unternehmen sind der Meinung, dass KI die wichtigste Zukunftstechnologie darstellt. 
  • Es wird erwartet, dass KI-basierte Lösungen im produzierenden Gewerbe ein zusätzliches Wertschöpfungspotenzial von 30 Mrd. Euro ermöglichen. 
  • Das deutsche Bruttoinlandsprodukt soll durch den Einsatz von KI bis zum Jahr 2030 um 11,3% steigen.

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Teilgebiet der Informatik. Sie imitiert menschliche kognitive Fähigkeiten, indem sie Informationen aus Eingabedaten erkennt und sortiert. Diese Intelligenz kann auf programmierten Abläufen basieren oder durch maschinelles Lernen erzeugt werden.

In den vergangenen Jahren wurden vor allem im Bereich des maschinellen Lernens große Fortschritte gemacht. Das liegt vor allem an der zunehmenden Verfügbarkeit von großen Datenmengen und hoher Rechenleistung, die eine Grundvoraussetzung für die komplexen Berechnungen von Machine Learning sind.

Bei maschinellen Lernverfahren erlernt ein Algorithmus durch Wiederholung selbstständig eine Aufgabe zu erfüllen. Die Maschine orientiert sich dabei an einem vorgegebenen Gütekriterium und dem Informationsgehalt der Daten. Anders als bei herkömmlichen Algorithmen wird kein Lösungsweg modelliert. Der Computer lernt selbstständig die Struktur der Daten zu erkennen. Beispielsweise können Roboter selbst erlernen, wie sie bestimmte Objekte greifen müssen, um sie von A nach zu B transportieren. Sie bekommen nur gesagt, von wo und nach wo sie die Objekte transportieren sollen. Wie genau der Roboter greift, erlernt er durch das wiederholte Ausprobieren und durch Feedback aus erfolgreichen Versuchen.



 

Industrie

 

Durch die Digitalisierung von Fertigungs- und Produktionsprozessen entstehen riesige Datenmengen, die die KI analysieren und verwerten kann. Künstliche Intelligenz ist einer der entscheidenden Treiber für zusätzliche Wertschöpfung in der Industrie.

Optische Inspektionen im Bereich Qualitätsmanagement

Fehler- oder Prozessanalysen: Verbesserung der Prozessqualität

Energiemanagement: Optimierung des Energieverbrauchs

Predictive Maintenance: Vorhersage von Ausfallwahrscheinlichkeiten etc.

Predictive Analytics: Vorhersage von Trends, periodischen Peaks etc.

Intelligente Stromnetze: Vorhersage von Bedarfen anhand von Kundenverhalten

 

 

 

Medizin

Riesige Datenmengen bieten der künstlichen Intelligenz einen idealen Fundus an Trainingsdaten: Drei Milliarden Basenpaare des menschlichen Genoms, Datensätze aller weltweiten Krankenversicherungen, Archive mit Milliarden Bilddaten aus der Diagnostik u.v.m.

  • Tumorerkennung und -klassifizierung
  • Medikamentenentwicklung
  • Personalisierte Medizin
  • Früherkennung von Krankheiten (z. B. Demenz)
  • Genbearbeitung
  • OP-Roboter

Alltagstechnologien

Aus unserem Alltag ist KI nicht mehr wegzudenken, auch wenn uns dies häufig gar nicht bewusst ist. Welcher Internet-User weiß denn beispielsweise, dass er beim Lösen eines Bild-Captchas eine KI trainiert? Sprachassistent, Smart Home, Musik-Streaming – KI macht unser Leben in vielen Bereichen angenehmer und komfortabler. Und sogar unsere Spülmaschinen sparen Dank KI Wasser und Energie.

  • Autonomes Fahren
  • Gesichtserkennung Smartphone etc.
  • Digitale Sprachassistenten (z. B. Siri und Alexa)
  • Online-Suchmaschinen (z. B. Google)
  • Musik-Streamingdienste

 

Auf dem Weg zur Industrie 5.0

 

Die Industrie 5.0 ist auf dem Vormarsch. Ging es in der Industrie 4.0 noch um die Leistungsoptimierung durch Vernetzung von Produktionskapazitäten (Maschinen, Prozesse und Systeme) und dem damit verbundenen Datenaustausch, stellt die Industrie 5.0 die Kollaboration von Mensch und intelligenter Maschine bzw. Roboter (KI) ins Zentrum. Dabei nutzen Roboter Technologien wie das Internet der Dinge (IoT) und Big Data, um aus verfügbaren Daten Erkenntnisse zu gewinnen und Handlungsaktionen abzuleiten. 

Je besser Mensch und Maschine oder Roboter miteinander interagieren, desto größer sind die Gewinne hinsichtlich Effizienz und Produktivität. 

Die damit verbundene Produktivitätssteigerung hat epochalen Charakter. Deshalb wird die KI in Fachkreisen bereits als fünfte industrielle Revolution bezeichnet wird, die den Begriff „Industrie 5.0“ prägt


Aufbau eines KI-Depots innerhalb des 1. Halbjahres 2024.


Es gab einige Anfragen zu weiteren KI- Aktien. Einige Aktien haben wir bereits vorgestellt oder ins Depot gekauft. Ein Top Treffer war die Aktie von Super Micro Computer. Hier konnten wir sehen, wie schnell es gehen kann.

Der Gesamtmarkt könnte nun in eine gewisse Korrektur gehen, nach dem Anstieg in den letzten 12 Wochen. Diese Rücksetzer gilt es zu nutzen und eine KI-Aktie nach der anderen einzukaufen.

Begleiten Sie uns hierbei. Wer also den reinen KI-Trend mit nachbilden möchte, für den ist der Ansatz sicher spannend.

Wir bauen also ein reines KI-Depot auf und kaufen in 2024 10-15 Top Aktien nach und nach ein.

Wenn Sie interessiert sind, dann begleiten Sie uns einfach. Dieses Depot wird außerhalb der Börsenbriefe geführt und bildet nur den KI-Trend ab. Wir haben geplant hier 1x im Monat ein Update zu senden und natürlich kann jederzeit eine Mail kommen, wo wir dann einkaufen. Das Timing könnte interessant sein, denn mit der aktuellen Korrektur werden wir hier auch einige Rücksetzer sehen, die man nutzen kann.


Aktuelles KI-Depot, Stand 10.06.2024.


Bereits 2x konnten wir in den anderen Börsenbriefen unser Startkapital vervielfachen. Jetzt startet das neue KI-Depot. Ziel ist eine Verdopplung des Startkapitals. Wir investieren Schritt für Schritt und halten dennoch auch eine CASH-Position. Jeder Trend, auch der KI-Trend bietet weitere neue Chancen und zudem wird es Rücksetzer geben, wo wir dann besser agieren können.

Melden Sie sich jetzt an und Sie sind noch von nahezu von Beginn an dabei...

Die ersten 4 Aktien sind jetzt im Depot...




Sichern Sie sich jetzt den Angebotspreis. Dieser gilt noch bis zum 01.07.2024.



KI-Depot 2024/ EINMALZAHLUNG

Informationen zum KI-Depot

 

  • Aufbau eines KI-Depots mit dem Ziel der stärksten 10-15 Aktien aus diesem Bereich.
  • Aufbau im Jahr 2024.
  • Startkapital 50.000€. Jeder kann es auch mit weniger Kapital nachbilden und einfach die Gewichtung anpassen.
  • Aktien die in den nächsten 12-36 Monaten besondere Kurschancen bieten.
  • Es gibt mit dem Start einen eigenen Login-Bereich.
  • Updates gibt es 1x monatlich, bzw. bei Käufen und Verkäufen.
  • Depotstart ist Ende Januar erfolgt!
  • Nur Einmalzahlung und läuft so lange bis sich das Startkapital verdoppelt hat!
299,00 €

249,00 €

  • verfügbar


Die Börse ist keine Einbahnstraße. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Markt besser verstehen und sich danach ausrichten können. Konsequentes Handeln und eine ausgiebige Selektion der Aktien, die ins Trenddepot kommen, sind Grundsätze unseres Erfolges.

Wir passen die Strategie an und können so auch bei fallenden Kursen den Markt schlagen.

Risikohinweis: Die veröffentlichten Aktienanalysen und Empfehlungen dienen der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot zum Kauf, Halten oder Verkauf dar.