Dürr Aktie mit Potenzial in den nächsten Wochen

Auf gegenwärtigem Niveau sind Markterwartungen für die Zeit nach 2020 zu vorsichtig", sagen die Analysten Richard Schramm, Jörg-Andre Finke und Philip Saliba. Zudem bestätigten die aktuellen Aufträge über Lackieranlagen von BMW die solide Pipeline im Automotivebereich.

Umsatzrendite und Margenerwartungen sollten 2020/2021 wieder anziehen.

Wer also den Trade nachgehen möchte, der wartet der Break über 31,60€ auf Tagesschluß ab und dann sind 15-20% in wenigen Wochen möglich.

WKN: 556520

Kauf mit Break 31,60€

Ziel dann 36-40€

Stopp nach Kauf 28€


UPDATE 10.01.2020: Unsere Empfehlung entfaltet sich!


Nach einer Kaufempfehlung der Société Générale haben sich die Aktien von Dürr mit großem Abstand an die Spitze des MDax der mittelgroßen Werte gesetzt. Sie zogen zeitweise um über sieben Prozent an, ließen eine Widerstandszone knapp über 31 Euro hinter sich und kletterten auf den höchsten Stand seit Ende Juni.

Analyst Sebastian Ubert von der Société Générale begründete die Hochstufung von "Hold" auf "Buy" mit der Aussicht auf eine höhere Profitabilität im Geschäft mit Lackier- und Endmontage-Anlagen. Gleiches gelte für das "Sorgenkind Homag", einen von Dürr übernommenen Spezialisten für Holzbearbeitung. Die vom künftigen Finanzchef Dietmar Heinrich angekündigte größere finanzielle Flexibilität sei im Kurs der Aktie noch nicht vollständig eingepreist.


Übrigends: 2019 konnten wir im Depot mit AMD den Top Treffer aus dem Nasdaq 100 setzen. Unsere Leser konnten so 150% mit der Aktie erreichen.



Auch diese Aktie haben wir zum guten Zeitpunkt eingekauft. Bevor mehrere News zu erwarten waren und nun die ersten 60% Gewinn gesichert.

Jetzt für 2020 anmelden und unsere Aktienempfehlungen nachbilden.